Dienstag, 25. Februar 2014

Totoro-Kopfhörerklammern

Gestern habe ich meine letzte Klausur für dieses Semester geschrieben. Juhuuuu! Zuhause hatte ich dann direkt Lust irgendwas zu machen (kochen, nähen, malen, zocken, was auch immer). Auf meiner Lieblings-DIY-Seite habe ich dann eine schöne Idee gefunden: Schon seit Jahren nervt mich der Kabelsalat meiner Kopfhörer in meiner Tasche (man muss ja für Handy, Laptop usw. immer jeweils passende Kopfhörer mitnehmen). Dem Chaos kann man ganz einfach Herr werden, man braucht nicht mehr als zwei Holzwäscheklammern, ein bisschen Arcylfarbe und was zum Stempel.

Hier ist die Anleitung:

1) Wäscheklammern mit einer schönen Farbe bemalen.

2) Nachdem die Farbe trocken ist, kann man die Klammern jeweils in entgegengesetze "Richtung" aufeinander kleben und trocknen lassen.

3) Jetzt kann man die Klamern ganz nach Belieben stempeln bzw. bedrucken. Eigentlich wollte ich sie zuerst mit einem Spitzenmuster bestempeln, aber dann erinnerte ich mich an meine Totorostempel. Ich habe sie mir vor zwei Jahren in Rom gekauft in der Erwartung sie nie benutzen zu können (außer ich würde doch noch auf Grundsschullehrerin umsatteln). Aber die waren so süß, dass ich sie trotzdem gekauft habe. Jetzt habe ich zum Glück doch noch eine Verwendungsmöglichkeit gefunden und Totoros und Rußmännchen auf die Klammern gestempelt.
 
4) Kopfhörer um die Klammern wickeln und beim nächsten Mal im Zug nicht mehr ärgern, wenn man sie braucht.


Sonntag, 2. Februar 2014

Rezept: Pflaumen-Frischkäse-Muffins oder Aprikosen-Frischkäse-Kuchen? Ganz nach Belieben...

Schaffe ich noch einen Post im Januar...? Mal sehen, ob ich noch von 24 Uhr mit dem Schreiben fertig bin (Anm. 02. Februar: Offensichtlich habe ich es nicht geschafft).
Wie man merkt, komme ich gerade nicht viel zum Bentos machen. Ich schaffe es immer nur Kuchen für Feste und Feiern usw. zu machen. Heute war es mal wieder so weit: Ich hatte meinen letzten Tag im Praxissemester und meine Kommilitonen und ich haben im Lehrerzimmer eine Runde Kuchen spendiert. Das Originalrezept als Pflaumen-Frischkäse-Muffins aus der Sweet Dreams 3/2013 habe ich schon einmal in den Weihnachtsferien ausprobiert. Das war schon sehr lecker, aber ich natürlich vergessen Fotos von den fertigen Muffins zu machen. Außerdem war ich der Meinung, dass das Rezept eher ein Rezept für Kuchen sei, als ein klassisches Muffinrezept. Daher habe ich gestern mit dem Rezept einen Kuchen gebacken und statt Pflaumen Aprikosen verwendet. Das war auch wahnsinnig lecker und wurde von den Kollegen sehr gelobt. Daher gibt es an dieser Stelle das Rezept:


Rezept für eine Springform oder 12 Muffins

Für den Teig
  • 80 g weiche Butter
  • 110 g (Rohr-)Zucker
  • geriebene Schale einer Orange
  • 2 Eier
  • 50 ml Milch
  • 100 g Mehl
  • 80 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Tl Backpulver

Für die Frischkäscreme
  • 350 g Frischkäse
  • 1 Eigelb
  • 40 g (Rohr-)Zucker

Für den Belag
  •  1 Dose Aprikose oder Pflaumen oder sonstiges Obst nach Wahl

Für die Streußel
  • 60 g Butter
  • 40 g (Rohr-)Zucker
  • 20 g gehackte Haselnüsse
  • 30 g Mehl



1) Teig: Butter, Orangenschale und Zucker schaumig schlagen. Eier einzeln hinzugeben und gut verrühren. Nun die Milch hinzugeben und verrühren. Mehl und Haselnüsse unterrühren. Den Teig in eine gefettete Form bzw. in eine mit Backpapier ausgelegete Form geben.




2) Frischkäsecreme: Frischkäse, Eigelb und Zucker in einer Schüssel verrühren. Die Masse über den Teig geben und glatt streichen.


3) Das Obst in Spalten schneiden und den Kuchen belegen.


4) Streußel aus Butter, Mehl und Zucker zusammenkneten und über dem Kuchen verteilen.


5) Kuchen oder Muffinformen für 25 bis 30 Minuten bei 180 °C in den Backofen schieben.

hier ist das einzige Foto, dass ich von den Pflaumen-Frischkäse-Muffins habe