Dienstag, 11. Juni 2013

Rezept: Giggle-Pot

Für das heutige Mittagessen wollte ich ein neues Rezept ausprobieren. Dafür habe ich das Ox-Kochbuch auf irgendeiner Seite aufgeschlagen und gekocht, was ich als erstes gesehen habe. Es war der Giggle-Pot - ein Kichererbsenseintopf - und dieser war auch wie erwartet sehr lecker. Dieser Zufall kam mir sehr zugegen, da ich Eintöpfe liebe. Optisch sind sie zwar oft nicht der Hit, aber sonst immer so lecker.
Das Rezept habe ich etwas abgeändert, da es nicht alle Zutaten im Laden gab: Zucchini waren ausverkauft, daher habe ich stattdessen eine Aubergine verwendet. Kichererbsen gab es nicht in 250 g Dosen, sondern nur in gigantischen Konserven, daher habe ich Hummus verwendet. Durch das Hummus und die Auberginen wird das Ganze weniger "gemüsig" als schön cremig. Außerdem habe ich noch Chili hinzugefügt, damit es etwas scharf wird.


Also hier ist das Rezept (für vier Teller):

  • 300g Kartoffeln  
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 El Öl
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • 1 Dose Hummus (330g) oder 250g (Abtropfgewicht) Kichererbsen aus der Dose oder Kichererbsen selber kochen (dauert aber lange)
  • 1 rote Paprika
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Tl gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 große Dose geschälte Tomaten
  • 1 Aubergine (oder 2 kleine Zucchini)
  • Chili (optional)


1. Kartoffeln schälen und grob würfeln. Paprika waschen und in etwas gröbere Stücke schneiden.
Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, welke Weile entfernen und in Ringe schneiden.

2. Frühlingszwiebeln und Knoblauch im Öl andünsten. Gemüsebrühe, Hummus, Paprika, Kartoffeln, grob zerkleinerte Dosentomaten mitsamt Flüssigkeit, Kümmel, Salz und Pfeffer dazugeben. Alles 20 Minuten leicht köcheln lassen.

3. Währenddessen die Aubergine vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Nach den 20 Minuten die Aubeginen dazu geben und kochen lassen bis sie gar sind (weitere 10 bis 15 Minuten). Wer's scharf mag, darf jetzt noch ordentlich Chili hinzufügen. Fertig.


4. Essen!!!









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen