Donnerstag, 30. Mai 2013

Rezept: Schafskäseröllchen

Ich habe diese Woche Schafskäseröllchen gemacht. Das Rezept habe ich aus der Zeitschrift EatSmarter! EXTRA Abnehmen mit Genuss. Dort nennt es sich Filo-Käsestangen mit scharfem Dip (Dip wird bei an sich schon leckeren Sachen überbewertet...).
Vom Prinzip her ist das Rezept gut, denn die Füllung mit den Gewürzen ist richtig lecker. Genau das Richtige für alle, die es pikant und würzig mögen und auch bestens als Fingerfood geeignet. 
Allerdings habe ich das Rezept etwas abgewandelt, da Yufkateig aus dem Backofen einfach grauenhaft ist wie ich feststellen musste (aber ist ja eine Diätzeitschrift...). Außerdem haben die Verfasser des Rezeptes offenbar Yufkateigblätter einer anderen Größe gehabt (nur geviertel, habe ich knapp 25 cm lange tütenförmige Röllchen bekommen - optisch nicht gerade ein Highlight (siehe Foto unten)). Ich musste erst etwas rumprobieren.


Die Zubereitung ist denkbar einfach (leider kann ich (noch) keine genau Menge angeben, da ich mit der Größe der Blätter erst experimentiert habe):

Rezept für etwa 10 bis 20 Stück (je nach Größe):

  • 1 Pk Schafskäse (250 g)
  • ein Handvoll/ 3 EL Petersilie
  • 2 Stängel Thymian oder einen EL aus der Dose
  • 1/2 TL Paprika rosenscharf
  • Pfeffer
  • Yufka-/Filoteig
  • Öl zum Braten

1. Zunächst den Schafskäse zerbröseln und mit den Gewürzen mischen (Foto 1+2 unten).

2. Yufkateigblätter in etwa 10 x 20 cm große Teile schneiden (die Größe kann je nach belieben auch größer oder kleiner sein).

3. Die Füllung dünn auf dem Teig verteilen und an den Rändern etwa 2 - 4 cm Platz lassen (Foto 3). Die freien Ränder nun mit etwas Wasser befeuchen und dann ein festes Röllchen rollen. Die Enden eindrehen, damit die Füllung nicht herausfallen kann (Foto 4).

4. In einer Pfanne in heißem Öl braten, bis sie gold braun sind. (Im Originalrezept wollen sie die Röllchen für 20 Minuten bei 180 °C in den Backofen schieben. Ich habe es probiert und so schmeckt der Teig nicht lecker, sondern nur trocken und labberig über der Schafskäsefüllung (Foto 5). Wenn man die Röllchen allerdings brät, dann sind sie so lecker (Foto 6).)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen