Dienstag, 11. Oktober 2011

Testbericht: Goldfisch-Bento-Box (Kingyo / Oyako)


Heute möchte ich euch meine neue schwarze Goldfisch(Kingyo)-Bento-Box vorstellen. Ich habe sie mir vor einigen Wochen bei Bento&co bestellt. Sie hat dort 23$ / ca. 16€ gekostet.
Die Box besteht aus zwei einzelnen Dosen aus Kunststoff und einem Plastikbecher, der sowohl in die größere, als auch in die kleinere Dose passt. Die Boxen sind herrlich glänzend schwarz und werden mit einem roten, elastischen Band geliefert, welches sowohl die größere der beiden Boxen, als auch beide Boxen gestapelt zusammen halten kann.

Die Boxen haben folgende Maße /Fassungsvermögen (mit Deckel gemessen und immer an der breitesten Stelle):
Großer Kingyo: H: 4,5 cm B: 11 cm T: 14 cm // 450 ml
Kleiner Kingyo: H: 4 cm B: 8,5 cm T: 10,5 cm // 220 ml
Insgesamt fasst die Box also 670 ml, man wird also sehr gut satt.

Man kann dies Box allerdings nicht in die Mikrowelle und in die Spülmaschine stellen. Wenn man vermeiden möchte, dass die Box leichte Kratzer beim Transport bekommt (wenn beide Ebenen befüllt sind, stellt man die kleinere auf die größere), sollte man zwischen die Dosen ein dünnes Tuch legen. Außerdem sollte man in ihr keine Speisen transportieren, die viel Flüssigkeit enthalten, da die sonst sehr schnell ausläuft.
Sie passt sehr gut in meine Uni-Tasche, wenn ich nicht allzu viel Bücher oder auch noch den Laptop mitnehmen muss.

Allem in Allem bin ich sehr begeistert von dieser Box, da sie nicht nur optisch gut aussieht, sondern auch durch die zwei Ebenen und die unregelmäßige Form viele Möglichkeiten zum Befüllen hat. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen